Mitgliedschaft

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Anliegen durch Ihre Mitgliedschaft im Freundeskreis oder eine Spende unterstützen wollen.
Als gemeinnütziger Verein können wir Ihnen gerne eine Spendenquittung ausstellen.

Mitgliedsbeiträge:

  • 36 EUR Jahresbeitrag
  • 24 EUR Jahresbeitrag für Ermäßigungsberechtigte (Studenten, Rentner, Erwerbslose, und Ehegatten von Vereinsmitgliedern)
  • 150 EUR (Minimum) für juristische Personen/Firmen

Wenn Sie gerne Mitglied werden wollen, können Sie den Aufnahmeantrag ausdrucken und an die Postadresse senden oder uns einfach eine E-Mail schreiben an
post@freunde-mdrrundfunkchor.de

Die Begleichung des Mitgliedsbeitrages erfolgt als Einzahlung zugunsten des Vereinskontos:
Konto: Stadt- und Kreissparkasse Leipzig
IBAN: DE14860555921100697175
BIC: WELADE8LXXX

Der Verein ist beim Amtsgericht Leipzig unter der Vereinsnummer VR 3970 als eingetragener Verein registriert.

§ 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr
1. Der Verein führt den Namen "Freunde und Förderer des MDR Rundfunkchores Leipzig". Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und trägt dann den Zusatz "e.V.".
2. Der Sitz des Vereins ist Leipzig.
3. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
§ 2 Zweck
1. Der Verein hat den Zweck der Pflege und Förderung des MDR-Rundfunkchores Leipzig als einen traditionsreichen, hervorragenden und vielseitigen Konzertchor des Rundfunks in Mitteldeutschland
2. Insbesondere unterstützt der Verein den MDR Rundfunkchor Leipzig durch organisatorische Mithilfe, Darstellung des Chores in der Öffentlichkeit und in den Medien, bei der Erfüllung der kulturellen Aufgaben, der Steigerung des Bekanntheitsgrades des Chores in Sonderheit des a cappella-Gesanges. Die Unterstützung des Chores erfolgt u.a. durch Pflege der künstlerischen und gesellschaftlichen Verbindungen zu Einrichtungen, Unternehmen und Persönlichkeiten, die an der Arbeit des MDR-Rundfunkchores Leipzig interessiert sind sowie in besonderer Weise durch Vermittlung international bekannter
Gastdirigenten und Gastspiele des Chores im In- und Ausland. Die Unterstützung durch den Verein bezieht sich ferner auf die Förderung der modernen Musik, des Nachwuchses, der musikalischen Arbeit mit Kindern und die Realisierung Genre übergreifender Kunstformen des Chores.
3. Eine weitere Aufgabe des Vereines ist es, sich in der Öffentlichkeit für den Bestand des MDR-Rundfunkchores Leipzig und dessen weitere Belange einzusetzen.
4. Der Verein ist ferner bestrebt, ehemalige Mitglieder des MDR Rundfunkchores Leipzig im Umfeld des Chores zu halten und deren Erfahrungen für die Vereinsarbeit zu nutzen.
§ 3 Gemeinnützigkeit
1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
2. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
§ 4 Mitgliedschaft
1. Mitglieder des Vereins können natürliche oder juristische Personen werden.
2. Die Mitglieder des Vereins sind ordentliche Mitglieder und die Ehrenmitglieder des Kuratoriums.
3. Der Aufnahmeantrag für eine ordentliche Mitgliedschaft ist schriftlich an den Vorstand zu stellen, der über die Aufnahme entscheidet. Lehnt der Vorstand die Aufnahme ab, was keiner Begründung bedarf, steht dem Betroffenen die Berufung an die Mitgliederversammlung zu. Diese ist binnen eines Monats schriftlich an den Vorstand zu richten. Die Mitgliederversammlung entscheidet endgültig.
4. Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss, Tod oder Auflösung der juristischen Person.
5. Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand spätestens
bis zum 30.09. für das kommende Geschäftsjahr.
6. Ein Ausschluss kann nur aus wichtigem Grund erfolgen. Wichtige Gründe sind insbesondere ein die Vereinsziele schädigendes Verhalten, die Verletzung satzungsmäßiger Pflichten oder Beitragsrückstände von mindestens einem Jahr. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand. Gegen den Ausschluss steht dem Mitglied die Berufung an die Mitgliederversammlung zu. Diese ist binnen eines Monats schriftlich an den Vorstand zu richten. Die Mitgliederversammlung entscheidet endgültig.
7. Die Ehrenmitglieder des Kuratoriums werden vom Vorstand berufen. Sie haben volles Stimmrecht und können ihr Ausscheiden aus dem Kuratorium schriftlich mit einer Frist von einer Woche zum Monatsende gegenüber dem Vorstand zu erklären.
§ 5 Mitgliedsbeiträge
1. Von den Mitgliedern werden Beiträge erhoben.
2. Die Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit.
3. Die Höhe und Staffelung der Beiträge bestimmt die Mitgliederversammlung.
§ 6 Organe des Vereins
Die Organe des Vereins sind:
1. die Mitgliederversammlung
2. der Vorstand
3. das Kuratorium
§ 7 Mitgliederversammlung
1. Die Mitgliederversammlung als oberstes Vereinsorgan hat folgende Aufgaben:
a) Wahl des Vorstandes
b) Festsetzung der Mitgliedsbeiträge
c) Entgegennahme der Tätigkeitsberichte des Vorstandes
d) Entlastung des Vorstandes
e) Wahl eines Kassenprüfers/einer Kassenprüferin
f) Entscheidung über Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern in Berufungsfällen
g) Änderung der Satzung
h) Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins
2. Eine ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal jährlich, im ersten Halbjahr, statt. Außerordentliche Mitgliederversammlungen finden statt, wenn dies im Interesse des Vereines erforderlich ist oder wenn die Einberufung einer derartigen Versammlung von einem Viertel aller Mitglieder verlangt wird; dabei sollen Gründe angegeben werden.
3. Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen schriftlich unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Die Frist beginnt mit dem auf die Absendung folgenden Tag. Das Einladungsschreiben gilt als dem Mitglied zugegangen, wenn es an die letzte dem Verein bekannt gegebene Anschrift gerichtet war.
4. Die Tagesordnung ist zu ergänzen, wenn dies ein Mitglied spätestens eine Woche vor dem angesetzten Termin schriftlich beantragt. Die Ergänzung ist zu Beginn der Versammlung bekannt zu geben.
5. Anträge über die Abwahl des Vorstands, über die Änderung der Satzung und über die Auflösung des Vereins, die den Mitgliedern nicht bereits mit der Einladung zur Mitgliederversammlung zugegangen waren, können erst auf der nächsten Mitgliederversammlung beschlossen werden.
6. Die Mitgliederversammlung wird vom 1. Vorsitzenden, bei dessen Abwesenheit vom 2. Vorsitzenden
geleitet. Ist auch dieser abwesend, wählt die Mitgliederversammlung einen Versammlungsleiter.
7. Zu Beginn der Mitgliederversammlung ist ein Schriftführer zu wählen.
8. Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Mitglieder beschlussfähig.
9. Beschlüsse bedürfen der einfachen Mehrheit. Satzungsänderungen und die Auflösung des Vereins
können nur mit einer Mehrheit von der anwesenden Mitglieder beschlossen werden.
10. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Das Stimmrecht kann nur persönlich oder für ein Mitglied unter Vorlage einer Vollmacht ausgeübt werden.
11. Beschlüsse sind unter Angabe des Ortes und des Datums der Versammlung sowie des Abstimmungsergebnisses in einer Niederschrift festzuhalten und vom Versammlungsleiter sowie vom Schriftführer der Versammlung zu unterzeichnen.
§ 8 Vorstand
1. Der Vorstand besteht aus mindestens 3 Personen, aus dem 1. und 2. Vorsitzenden und dem Schatzmeister. Er wird für die Dauer von drei Jahren von der Mitgliederversammlung gewählt. Wiederwahl ist zulässig.
2. Vorstandsmitglieder können nur Mitglieder des Vereins werden. Bei Beendigung der Vereinsmitgliedschaft endet auch die Mitgliedschaft im Vorstand.
3. Der Vorstand bleibt so lange im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt ist.
4. Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch zwei Mitglieder des Vorstands gemeinsam vertreten.
5. Der Vorstand entscheidet über Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern.
6. Der Vorstand entscheidet über alle Angelegenheiten, die nicht der Mitgliederversammlung
vorbehalten sind. Er erstattet der Mitgliederversammlung jährlich einen Tätigkeitsbericht.
§ 9 Kuratorium
1. Der Vorstand beruft ein Kuratorium aus Persönlichkeiten des kulturellen bzw. politischen Lebens. Die Mitglieder des Kuratoriums sind Ehrenmitglieder und von der Zahlung eines Mitgliedsbeitrages befreit.
2. Die Ehrenmitglieder sollen sich den Vereinszielen verpflichtet fühlen und sich in der Vergangenheit
im Sinne der Ziele des Vereines verhalten haben.
3. Die Ehrenmitglieder des Kuratoriums beraten den Vorstand und die Mitgliederversammlung.
§ 10 Kassenprüfung
1. Die Mitgliederversammlung wählt für die Dauer von drei Jahren einen Kassenprüfer/in.
2. Diese/r darf nicht Mitglied des Vorstands sein.
3. Wiederwahl ist zulässig.
§ 11 Auflösung des Vereins
1. Der Verein kann durch Beschluss mit Zustimmung von der zur Mitgliederversammlung erschienenen Mitglieder aufgelöst werden.
2. Bei der Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an den Robert-und-Clara-Schumann-Verein - Leipzig - Inselstraße 18 e. V., der es nur für gemeinnützige Zwecke auf dem Gebiet Kunst und Kultur verwenden darf.